Projekt „Mehrsprachigkeit als Chance und Aktive Partizipation in Marzahn-Hellersdorf"

Aktivitäten

  • Seminare über Mehrsprachigkeit

  • Workshops für Kinder

  • Kunstausstellungen

  • Netzwerkarbeit

Das richtet sich an die spanischsprechende Gemeinschaft und die Zuwanderungsgemeinschaft. Das Ziel von „Partizipation und Mehrsprachigkeit in Hellersdorf" ist die Stärkung der Netzwerke zugunsten der Mehrsprachigkeit und die Partizipation der verschiedenen Migranten-organisationen im Bezirk (Alice Salomon Hochschule, SOS Familienzentrum und Frauenzentrum Matilde e.V.).

Gefördert durch das

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Integrationsbeirat Marzahn-Hellersdorf

Mehrsprachigkeit als Chance

Seminare (auf Deutsch)

Für Familien und Erzieher_innen

Einige dieser Seminare richten sich an Eltern, die ihre Kinder zweisprachig erziehen möchten. Andere haben Dozenten_innen als Zielgruppe.

  • Wo? Alice Salomon Hochschule. Alice-Salomon-Platz 5.

  • Sprache: Deutsch
  • Der Teilnahme ist kostenlos.
  • Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

  • Teilnahmebescheinigung

  • Anmeldung unter: hellersdorf@mamisenmovimiento.de

 

 

Märchenstunde

 Für Kinder von 3 bis 8 Jahren

  • Mit Lourdes Marines

  • Wann? Jeden zweiten Dienstag von 16.30 bis 17.30 Uhr

  • Wo? SOS-Familienzentrum. Alte Hellersdorfer Str. 77, 12629 Berlin

Kunstausstellung

Creativas 2019 

  • Barbara Jolanta Konieczna

  • Sussanne Kiener

  • Bianca Monroy

  • Estrella Betancor

Team

Estrella Betancor (Spanien). Koordinatorin

Büro von MaMis-Hellersdorf

Schwarzburger Str. 10, Raum 3.17, 12687 Berlin

Info: hellersdorf@mamisenmovimiento.de

Blogs
MaMis en Movimiento, Auszeichnung für soziales Engagement in Marzahn-Hellersdorf

Zusammen mit anderen sozialen Organisationen in Marzahn-Hellersdorf, erhielt der MaMis e.V., mit der Hauptkoordinatorin an der Spitze und mit  seinem Team der Koordinatorinnen der Bezirke 2015 eine Auszeichnung für soziales Engagement aufgrund seiner aktiven Rolle im Netz der Migrantenorganisationen im Bezirk.

Bei der Übergabezeremonie waren u.a. der Bezirksbürgermeister Stephan Komoß, die Integrationsbeauftragte des Bezirks, Elena Margburg, die Verantwortliche für Familie, Bildung und Kultur des Bezirks, Julianne Witt und die Vizepräsidentin des deutschen Parlaments Petra Pau anwesend.