Projekt InterMIGRA

Interkulturelle Zusammenarbeit zur Förderung der politischen Partizipation von Migrantinnen 

Ziele und Inhalte
  • Kompetenz- und Wissensvermittlung durch Seminare mit Themen, wie beipielweise: Formen des Community Organizings und Argumentationstrainings gegen Rassismus, Sexismus und andere Formen von Diskriminierung.

  • Stärkung der Migrantenselbstorganisation durch die Entwicklung der regionalen  Koordinatorinnengruppen und der Gründung einer Partizipationsarbeitsgruppe. 

  • Begleitung dieses Prozesses durch ein Mentoring-Programm (dabei Anwendung des Peer-to-Peer Ansatzes als zentrale Methode), sowie eine Zwischenauswertung zum Abschluss des ersten Projektjahres und zum Transfer der Ergebnisse auf das zweite Projektjahr.

Das Projekt sucht die Stärkung der organisatorischen Struktur von MaMis en Movimiento e.V. als Motor für politische Teilhabe von Migranten und die Sicherstellung der notwendigen Kompetenzen der Beteiligten auf dem Gebiet politischen Wissens und zivilgesellschaftlich-politischer Partizipation.

Es ein Projekt von MaMis in Kooperation mit Spielmittel e.V. und Pfefferwerk Fach und Netzwerkstelle –Moskito.

Förderstelle

Integrations und Partizipationsprogramm 2018-2019

Team

Das Projekt wid von zwei externen Begleitern unterstützt, die lange Erfahrung bei der Umsetzung der Schulungsinhalte haben: Spielmittel e.V. und Pfefferwerk Fach und Netzwerkstelle –Moskito.

  • Der Beitrag von Fördern durch Spielmittel e.V. besteht in der Prozessbegleitung während des ersten Projektjahres: 

    • Einbindung der lokalen Koordinatorinnen von MeM e.V. durch beispielhafte Anwendung von partizipativen Methoden bei der Ermittlung von Stärken und Bedürfnissen zur Feinplanung des Fortbildungsprogramms;

    • Unterstützung bei der inhaltlichen Vermittlung von Methoden (Kommunikation, Partizipation, Moderation etc.); 

    • Zwischenevaluation des ersten Projektjahres; 

    • Unterstützung bei der Einarbeitung der Ergebnisse beim Projekttransfer auf weitere Stadtbezirke

  • Der Beitrag von Pfefferwerk wird sich an der Umsetzung von Ideen und Aktionen, Vernetzung mit anderen Akteur*innen und Förderung des gegenseitigen Austausches im Bereich Fortbildungscurriculum insbesondere zum Thema Diskriminierung und Diversity beteiligen.

Seminare

14.2.2018

10-14 Uhr

Modul I

„Das Zusammenleben in der institutionalisierten Struktur Deutschlands“

Mit Remziye Uycun und Dr. Claudia Zuleta

  • Wo? VIA Regionalverband Berlin/Brandenburg. Petersburgerstr. 92, 10247 Berlin

5.3.2018

10-14 Uhr

Modul II

„Partizipations- und Integrationsgesetz Berlin 2010“

Mit Holger Foster

  • Wo? Haus der Demokratie und Menschenrechte. Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin

19.4.2018

10-14 Uhr

Modul III

„Teilhabemöglichkeiten im Bezirk und in der komunalen Verwaltung“

Mit Katarina Niewiedzial, Integrationsbeauftragte von Pankow

  • Wo? Rathaus Pankow. Breite Str. 34A-26,  13187 Berlin

17.5.2018

10-14:30 Uhr

Modul IV

„Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung und Argumentationstraining gegen Rassismus, Sexismus & andere Formen von Diskriminierung“

Mit Berit Schröder (Moskito) und Peter Plappert (Spielmittel e.V.).

  • Wo? Staftteilzentrum Teutoburgerplatz. Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

21.6.2018

10-14 Uhr

Modul V

„Training zur Annäherung und zum Umgang mit der Verwaltung und anderen Institutionen der Aufnahmegesellschaft (Kommunikation, Selbst- Präsentation, Moderation, Empowerment)“

Mit Peter Plappert.

  • Wo? Spielmittel e.V. Immanuelkirchstr. 24, 10405 Berlin

Please reload

Koordinationsteam
  • Projektleitung: Elsa Flores Gómez

  • Co-Leitung: Marita Orbegoso

  • Finanzen: Queta Hahn

  • Koordinatorin Region I: Rocío Vásquez

  • Koordinatorin Region II: Macarena Segovia

  • Koordinatorin Region III: Johana Santacruz

Wann? Wo? Wie?

Januar 2018- Dezember 2019

 

Kontakt: mem.intermigra@gmail.com